Programmkino im September: "Das Pubertier", "Das ist unser Land!" + "Die göttliche Ordnung"

Das Pubertier, 7. + 8.9.:

Dereinst war der grundsympathische Jan Weiler mit seinem Bestseller über seine angeheiratete italienische Familie im Schaustall zu Gast. Wie die Zeit vergeht, mag man meinen, denn nun sind die Kinder mit der Pubertät ins Gröbste reingekommen. Weiler schreibt lustige Kolumnen über den kindlichen Tanz der Hormone und was das mit den Eltern macht. „Das Pubertier“ heißt der Film zu den Texten, in dem Regisseur Leander Haußmann seinem Schauspielensemble reichlich Raum für interfamiliäre Kaspereien lässt: Jan Josef Liefers späht als Papa der plötzlich erwachsenen Tochter mit Geheimdienstmethoden bei den ersten Anbandelungen nach, Mutti Makatsch ist patent, und Detlev Buck ist als bräsiger Reporter, Monika Gruber als grantelnde Bayerin mit von der lustigen Partie. Alles in allem ist „Das Pubertier“ eine Komödie mit reichlich Wumms, ein leichter Spaß für die ganze Familie!

"Das ist unser Land!", 21. + 22.9.:

Das ist unser Film zur Wahl! Pauline (Émilie Dequenne) wird von allen gemocht.
Die Krankenschwester hat ein großes Herz: Neben ihrem anstrengenden Job, zieht sie ihre Kinder alleine groß und kümmert sich um ihren Vater. Die junge Frau wohnt in einer armen, strukturschwachen Gegend im Norden Frankreichs – einem Tummelplatz für populistische Parteien auf Stimmenfang. Nachdem sie von einem charismatischen Arzt amourös umschmeichelt wird, lässt sie sich von ihm überreden, als Kandidatin für eine aufstrebende, nationalistische Partei fürs Bürgermeisteramt in den Ring zu steigen. Plötzlich ist Pauline, die eigentlich ausschließlich das Herz am rechten Fleck hat, das Aushängeschild für den Wahlkampf einer rechten Partei…
Der französische Regisseur Lucas Belvaux zeigt in seinem aufregenden Politdrama, wie schnell sich anständige, sozial engagierte Menschen vom Populismus einnehmen lassen können.

"Die göttliche Ordnung", 28. + 29.9.:

Die unscheinbare junge Hausfrau und Mutter Nora lebt mit ihren Kindern, Mann und Schwiegervater ein ruhiges, traditionell geordnetes Leben in der Idylle eines Schweizer Bergdorfes. Die „Göttliche Ordnung“ (aus Mannessicht) scheint perfekt, die Unruhen der 68-Bewegung weit weg, doch als der braven Nora klar wird, dass sie ihren Ehemann um Erlaubnis bitten muss, um wieder arbeiten zu gehen, beginnt sie langsam zu erwachen und stellt alles bisher von ihr so fest Verinnerlichte, samt dem Familienfrieden, kurzerhand auf den Kopf. Mit der ersten Jeans und neuem Haarschnitt fängt sie an für das Stimmrecht der Frauen in der Schweiz zu kämpfen. Die Schweizer Regisseurin Petra Biondina Volpe erschafft hier eine gelungene Wohlfühlkonstruktion zwischen Drama und Komödie, eine cine-historische Lehrstunde, die inspiriert und unterhält und die Transformation einer ganzen Frauen- Generation vom „Heimchen am Herd“ zur „feministischen Kämpferin“ dokumentiert. Am 7. Februar 1971, dann endlich wurden die Männer im Land vor eine schwierige Wahl gestellt.

"Körper und Seele" (20. + 21.10.)





Veranstalter:

Straße:
Hauptstraße 129
PLZ/Ort:
40764 Langenfeld


Termine:

Datum Uhrzeit
21.09.2017 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
22.09.2017 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
28.09.2017 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
29.09.2017 20:00 Uhr - 22:00 Uhr





Veranstaltungsort:

Schaustall
Straße:
Winkelsweg 38
PLZ/Ort:
40764 Langenfeld








Stadtplan:

News:

Ideenwerkstatt zur Zukunft des Konrad-Adenauer-Platzes

Am Mittwoch, 27. September 2017, lädt die Stadtverwaltung ab 19 Uhr zu einer Ideenwerkstatt in den Bürgersaal des Rathauses ein. Gemeinsam sollen dort Ideen und Anregungen für die künftige Gestaltung des Konrad-Adenauer-Platzes und der Kurt-Schumacher-Straße gesammelt werden. Mehr...


Bienvenida España

Spanien ist zwar ein klassisches Reiseland, doch wird das Jahresprojekt „Bienvenida España“ zeigen, dass es noch viele unbekannte Seiten Spaniens gibt. Mehr...


weiter weitere News...

   Download on the Appstore - Apple   Visit the Android Play Store