Bildungsscheck und Bildungsprämie

Bildungsscheck

Bildungsprämie

Die vhs Langenfeld ist anerkannte Beratungsstelle für den Bildungsscheck und die Bildungsprämie, und akzeptiert diese natürlich auch für eigene Angebote!

Der BILDUNGSSCH€CK ist ein Förderinstrument des Landes Nordrhein-Westfalen für betriebliche und individuelle berufliche Weiterbildung; möglich ist die Erstattung von 50 % der Lehrgangs- und Prüfungskosten. Den Bildungsscheck gibt es für sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer in NRW (auch Mini-Job und mitarbeitende Familienmitglieder), für Selbständige in den ersten fünf Betriebsjahren und für Berufsrückkehrer nach der Familienphase. Angehörige des öffentlichen Dienstes erhalten keinen Bildungsscheck.
(Stand: November 2014)
Weitere Informationen finden Sie unter www.bildungsscheck.de

gefördert durch: „Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW“ und „EU Sozialfonds“

Ministerium für Arbeit, Gesundheit, ...

Logo_EU_Sozialfonds

Die BILDUNGSPRAMIE ist ein Förderinstrument der Bundesregierung für individuelle berufliche Weiterbildung. Die Ausgabe ist möglich für sozialversicherte Arbeitnehmer und Selbstständige mit einem zu versteuernden Einkommen von maximal 20.000 Euro (oder 40.000 Euro bei gemeinsamer Veranlagung). Die Bildungsprämie wird in Form von Prämiengutscheinen vergeben (Erstattung von 50 % der Lehrgangs- und Prüfungskosten, maximal 500 Euro). Möglich ist ein zinsverbilligtes Weiterbildungsdarlehen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau. Angehörige des öffentlichen Dienstes erhalten keine Bildungsprämie. (Stand: November 2014)
Weitere Informationen finden Sie unter www.bildungsprämie.info

gefördert durch: „Bundesministerium für Bildung und Forschung", " ESF für Deutschland", "Europäische Kommission"

Logo_Bundesministerium _Bildung und Forschung Logo_ESF Logo_EU

Bildungsscheck und Prämiengutschein werden nicht genehmigt für Weiterbildungen, die der Arbeitgeber finanzieren muss, Produktschulungen, für Auszubildende, Praktikanten und für die berufliche Erstausbildung.

BERATUNGSHOTLINE
Vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin! In der vhs Langenfeld berät Sie Irene van Dassen unter (0 2173) 794-4510, E-Mail: irene.vandassen@langenfeld.de.
Beratungszeiten und -ort: Dienstag, 10:00 bis 12:00 Uhr, Kulturzentrum, Hauptstraße 133, Raum 210

Soirée. Heimat ohne Künstler - Kunstler ohne Heimat

Was ist Heimat? Und welche Bedeutung hat ihr Verlust ? Diese Fragen stellen wir uns Menschen nicht erst seit gestern. Doch wie haben Künstler, besonders in der Zeit des Dritten Reichs, die Heimat und ihren Verlust verstanden? Die Referentin Kerstin Meyer-Bialk und Sängerin und Musikerin Katharina Müther führen Sie durch den, sehr musikalischen, Abend. Mehr


Viel Abwechlung in den Herbstferien

Für alle, die in den Herbstferien keinen Urlaub planen, aber dennoch auf der Suche nach etwas Abwechslung sind, hat die vhs Langenfeld wieder ein vielfältiges Ferienprogramm zusammengestellt. Mehr


Bildungsscheck und Bildungsprämie

Die vhs Langenfeld ist anerkannte Beratungsstelle für den Bildungsscheck und die Bildungsprämie, und akzeptiert diese natürlich auch für eigene Angebote. Mehr


Kundenportal

Für alle, die mehrmals im Jahr an unseren Veranstaltungen, Kursen etc. teilnehmen, haben wir jetzt ein Kundenportal eingerichtet. Mehr


vhs Kursleiterportal

Für ihre Kursleitenden hat die vhs Langenfeld ein Portal eingerichtet, in dem sie ihre Kurse, Kurstage, Teilnehmerlisten und vieles mehr selbst einsehen und ausdrucken können. Mehr


Publikationen

Die vhs und das Stadtarchiv Langenfeld bietet verschiedene Veröffentlichungen zur Langenfelder Stadtgeschichte an. Mehr


Oft gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu unseren "Spielregeln". Mehr


DIN EN ISO 9001 zertifiziert und zugelassener Träger nach AZAV