AUSFALL: Soirée: Heimat ohne Künstler-Künstler ohne Heimat

Wir leben in einer Zeit in der sehr viele Menschen ihre Heimat verloren haben. Vertreibung und Emigration ist aber kein neues Thema. Besonders in der Zeit des Dritten Reichs waren zahlreiche Menschen gezwungen ihre Heimat zu verlassen. Die ultimative Vertreibung in der Kunst setzte mit der Ausstellung "Entartete Kunst" 1937 ein. Wie reagierten die Künstler (Felix Nußbaum, Marc Chagall, Max Beckmann, Oskar Kokoschka, Oskar Schlemmer) auf die Vertreibung und den Verlust der Heimat in der Zeit des Dritten Reichs? Welche Auswirkung hatte diese Vertreibung auf die Kultur und die Gesellschaft Deutschlands? Welche Kunst wurde in Deutschland in den 30er und 40er Jahren produziert?
Die Sängerin Katharina Müther nimmt direkten musikalischen Bezug zu einigen Bildern und öffnet auf emotionaler Ebene überraschende Türen des Verstehens. Lieder aus verschiedenen Kulturen in ihren Originalsprachen nehmen die Zuhörer direkt in die Stimmung der Zeit mit, so z. B. "Sarajewo, du blühende Stadt", ein Lied zum Thema Krieg. Oder "La Nave de la Esperanza", ein flammendes Lied der Hoffnung aus Chile, entstanden in der Zeit der Pinochet-Diktatur. Satire aus dem Berlin der 30er-Jahre wird auch zu hören sein.
Seien Sie gespannt auf eine überaus gelungene Kombination aus Bild, Wort und Musik!

Referentin: Kerstin Meyer-Bialk
Gesang und Akkordeon: Katharina Müther
www.katharina-muether.de

Die Karten sind im Vorverkauf erhältlich, Restkarten an der Abendkasse. Vorverkauf: Bürgerbüro und Schauplatz, im Internet unter www.schauplatz.de
Einlass: 19:00 Uhr







Termine:

Es sind keine Termine verfügbar.





Veranstaltungsort:

Flügelsaal
Straße:
Hauptstrasse 133
PLZ/Ort:
40764 Langenfeld








JuKu-Weihnachtsferien-Programm

Nun ist es wieder soweit, die Weihnachtsferien stehen vor der Tür. Die Jugendkunstschule bietet auch in diesen Ferien wieder ein vielfältiges Programm an. Informationen erhalten Sie über die ausliegenden Flyern, das Internet unter vhs-langenfeld.de und natürlich durch die vhs-Geschäftsstelle (Rathaus, Zimmer 005, oder telefonisch (02173) 794-4555)


Anmeldestart für vhs-Programm

Am 12. Dezember ist Anmeldestart für das neue Programm 1/2018 der vhs Langenfeld. Mehr


Bildungsscheck und Bildungsprämie

Die vhs Langenfeld ist anerkannte Beratungsstelle für den Bildungsscheck und die Bildungsprämie, und akzeptiert diese natürlich auch für eigene Angebote. Mehr


Kundenportal

Für alle, die mehrmals im Jahr an unseren Veranstaltungen, Kursen etc. teilnehmen, haben wir jetzt ein Kundenportal eingerichtet. Mehr


vhs Kursleiterportal

Für ihre Kursleitenden hat die vhs Langenfeld ein Portal eingerichtet, in dem sie ihre Kurse, Kurstage, Teilnehmerlisten und vieles mehr selbst einsehen und ausdrucken können. Mehr


Publikationen

Die vhs und das Stadtarchiv Langenfeld bietet verschiedene Veröffentlichungen zur Langenfelder Stadtgeschichte an. Mehr


Oft gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu unseren "Spielregeln". Mehr


DIN EN ISO 9001 zertifiziert und zugelassener Träger nach AZAV