Hilfen in Konfliktsituationen

Was tun, wenn niemand hilft?

Familie bedeutet in Langenfeld nicht nur "Kinder". Familie wird umfassend gesehen, egal, ob es sich um die klassische Familie mit Eltern und Kindern handelt, um Senioren, Alleinerziehende oder um eine Mehrgenerationengemeinschaft. Und alle können mal in eine soziale Schieflage geraten.

Die Stadt Langenfeld hält für Konfliktsituationen, in die Menschen hineingeraten sind ein Budget bereit, aus welchem finanzielle Hilfe geleistet werden kann, wenn alle anderen (gesetzlichen) Hilfemöglichkeiten ausscheiden. Sei es die Kostenübernahme eines anderweitig nicht förderfähigen Eltern-Kind-Kurses mit dem Ziel, die Eltern-Kind-Beziehung zu festigen oder die (darlehensweise) Unterstützung bei anderen Problemen. Ein Anspruch auf Unterstützung kann es selbstverständlich nicht geben.

Sollten Sie Beratungsbedarf haben, wenden Sie sich bitte an:

Frank Weber
Familienmanager

Rathaus, Zimmer 101
Konrad-Adenauer-Platz 1
40764 Langenfeld

Tel.: 02173 / 794-2002
Fax: 02173 / 794-9-2002
E-Mail: frank.weber@langenfeld.de

News:

Vortrag: Elternunterhalt

Was kann man machen, wenn die Ersparnisse nicht für einen stationären Aufenthalt in einer Pflegeeinrichtung reichen? Hier bekommen Sie Antworten auf diese und weitere Fragen rund um das Thema Elternunterhalt. Mehr...


Ausstellung „Klima? Wandel. Wissen!“

Was hat Salz mit dem Klimawandel zu tun? Warum kostet die Rettung des Planeten nicht die Welt? Und wie kann mein eigener Handabdruck das Klima schützen? Ausstellung „Klima? Wandel. Wissen!“ vom 14. Februar bis zum 1. März 2018 im Foyer des Langenfelder Rathauses. Mehr...


weiter weitere News...

   Download on the Appstore - Apple   Visit the Android Play Store