Hundebestandsaufnahme der Stadt

Die Stadt Langenfeld lässt noch bis November eine Hundebestandsaufnahme im gesamten Stadtgebiet durch das private Dienstleistungsunternehmen Springer Kommunale Dienste GmbH aus Düren durchführen.

Zurzeit sind in Langenfeld etwa 3.600 Hunde beim Referat Steuern und Abgaben angemeldet. Es wird jedoch im Rahmen der täglichen Aufgabenwahrnehmung festgestellt, dass nicht alle Hundehalter ihrer gesetzeskonformen Anmeldeverpflichtung nachkommen.

„Durch die Befragung aller Haushalte soll ein Überblick über den tatsächlichen Hundebestand gewonnen und eine ordnungsgemäße Registrierung bisher unversteuerter Hunde erwirkt werden. Die Hundebestandsaufnahme erfolgt daher in erster Linie, neben der Erzielung von Mehreinnahmen, aus Gründen der Steuergerechtigkeit“, erklärt Andreas Scholz, Referatsleiter Steuern und Abgaben.

Im Auftrag der Stadt Langenfeld werden daher Mitarbeiter der Firma Springer sämtliche Haushalte in Langenfeld aufsuchen und sich im Rahmen einer freiwilligen Befragung der Bürgerschaft nach dem jeweiligen Hundebestand erkundigen.

„Die Mitarbeiter der Firma sind mit einem von der Stadt Langenfeld ausgestellten Ausweis ausgestattet, der sie als Beauftragte der Stadt Langenfeld ausweist und der auf Verlangen vorzuzeigen ist“, informiert Andreas Scholz weiter.

Sie sind montags bis freitags von 10 Uhr bis 20 Uhr und samstags von 9 Uhr bis 17 Uhr im Einsatz, suchen systematisch alle Haushalte in Langenfeld auf und führen die Befragung an der Wohnungs-, Haus- oder Grundstückstür durch. Die Mitarbeiter werden den Wohnbereich dabei nicht betreten. Ist niemand anzutreffen, wird ein entsprechendes Informationsblatt hinterlassen. Selbstverständlich sind die Mitarbeiter der Firma Springer Kommunale Dienste GmbH nicht inkassoberechtigt.

Die Außendienstmitarbeiter der Firma haben nach Aussage des Referatsleiters keinerlei Informationen darüber, wer bereits Hundesteuer bezahlt und sind nicht befugt, Auskünfte zum Steuerverfahren zu erteilen, sondern haben fragende Bürger an die Hundesteuerstelle der Stadt zu verweisen. Bei Bedarf kann auch hier ein Informationsblatt der Stadtverwaltung, das notwendige Informationen zur Hundesteuer und zur Anmeldung eines Hundes enthält, ausgehändigt werden.

Gemäß Hundesteuersatzung der Stadt Langenfeld ist jeder neue Hund innerhalb von 14 Tagen nach Anschaffung oder Zuzug beim Referat Steuern und Abgaben anzumelden. Neugeborene Hunde von einer gehaltenen Hündin gelten gem. § 7 (1) Hundesteuersatzung mit Ablauf des dritten Monats nach Geburt als angeschafft und somit meldepflichtig.

„Falls im Rahmen der Bestandsaufnahme bisher nicht angemeldete Hunde festgestellt werden, müssen die betroffenen Hundehalter unter Umständen mit einer rückwirkenden Steuerfestsetzung rechnen. Zudem besteht die Möglichkeit, über die Verhängung von Bußgeldern zu befinden“, lautet die Ankündigung von Andreas Scholz.

Aus diesem Grund wird Hundehaltern empfohlen, im Fall von bisher noch nicht vollzogenen Anmeldungen, diese umgehend persönlich im Rathaus, Referat Steuern und Abgaben, Zimmer 110, Tel. 02173 / 794-6701, oder schriftlich an die Stadt Langenfeld, Referat Steuern und Abgaben, Konrad-Adenauer-Platz 1, 40764 Langenfeld nachzuholen. Außerdem sollten alle Hundehalter darauf achten, dass ihr Hund außerhalb des Hauses oder des umzäunten bzw. umfriedeten Grundstücks seine gültige und gut sichtbare Steuermarke trägt.

Weitergehende Informationen und Unterlagen zur Anmeldung stehen auf der Internetseite der Stadt Langenfeld www.langenfeld.de zur Verfügung oder können persönlich im Rathaus, Zimmer 110 abgeholt werden.

Aktuelle Hundesteuersteuersätze pro Kalenderjahr:

ein Hund                                              EUR   90,00

zwei Hunde (je Hund)                            EUR 108,00

drei oder mehr Hunde   (je Hund)          EUR 126,00

gefährlicher Hund                                 EUR 900,00

News:

Langenfeld.de als APP

Das mobile Informationsportal für Langenfeld Rhld. mit Informationen zu den Themen Stadt, Familie, Soziales, Jugend, Schule, Sport, Kultur, Bildung, Wirtschaft, Verkehr, Verwaltung etc. Nutzer der App können sich mittels der aktivierte Push-Funktion über aktuelle Meldungen und Veranstaltungen informieren lassen Mehr...


weiter weitere News...

   Download on the Appstore - Apple   Visit the Android Play Store