Organisation

Hauptamtliche Kräfte

Die Wachabteilungen im 24h-Dienst

Die Mitarbeiter des Feuer- und Rettungsdienstes sind in zwei Wachabteilungen unterteilt, die im täglichen Wechsel in 24h-Schichten (jeweils von 08:00 bis 08:00 Uhr) ihren Dienst versehen. Im "Feuerdienst" übernehmen sie die Aufgaben der Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung, im "Rettungsdienst" besetzen die Rettungsassistenten die Rettungswagen und das Notarzteinsatzfahrzeug (NEF).

Tagesdienst

Die Mitarbeiter des Tagesdienstes versehen Ihren Dienst an jedem Arbeitstag von 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr. Die Aufgaben umfassen die Amts-, Abteilungs- und Sachgebietsleitung, zentrale Verwaltung, Rettungsdienstabrechnung und Sonderaufgaben.

Die Mitarbeiter des Tagesdienstes unterstützen tagsüber im Einsatzfall die Wachabteilungen.

 

 Freiwillige Kräfte

Bei Schadenslagen, die mehr als eine Staffel erfordern, arbeiten die rund 90 ehrenamtlichen Kräfte mit den hauptamtlichen Kräften der Freiwilligen Feuerwehr alle anfallenden Schadensereignisse gemeinsam ab. Die ehrenamtlichen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr sind in 5 Gruppen auf 4 Standorte im Stadtgebiet verteilt. In den fünf Löschgruppen verbringen viele Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr einen Großteil ihrer Freizeit ehrenamtlich mit Übungen, Ausbildung und den eigentlichen Einsätzen.

Von den Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr wird ein hohes Maß an Idealismus verlangt, um zu jeder Tag- und Nachtzeit für den Schutz der Stadt und ihrer Bewohner einzutreten. Neben der Kameradschaft innerhalb der Standorte sind auch das Verständnis der Lebenspartner und die Toleranz der Arbeitgeber ein wichtiges Fundament für das Funktionieren einer solchen Gemeinschaft.

 

 

 

 

News:

Vortrag: Elternunterhalt

Was kann man machen, wenn die Ersparnisse nicht für einen stationären Aufenthalt in einer Pflegeeinrichtung reichen? Hier bekommen Sie Antworten auf diese und weitere Fragen rund um das Thema Elternunterhalt. Mehr...


Ausstellung „Klima? Wandel. Wissen!“

Was hat Salz mit dem Klimawandel zu tun? Warum kostet die Rettung des Planeten nicht die Welt? Und wie kann mein eigener Handabdruck das Klima schützen? Ausstellung „Klima? Wandel. Wissen!“ vom 14. Februar bis zum 1. März 2018 im Foyer des Langenfelder Rathauses. Mehr...


weiter weitere News...

   Download on the Appstore - Apple   Visit the Android Play Store